Aktuelles

Ausgedörrte Erträge: Sieben magere Jahre für ein Multi-Asset-Portfolio?

"Selbstverteidigung für das Portfolio" - FondsConsult Investment-Konferenz am Fuschlsee

Großen Zuspruch erhielt Bernhard Matthes, CFA, für seinen Vortrag über den Anlageprozess und die Investmentphilosophie des BKC Asset Managements bei der diesjährigen FondsConsult Investment-Konferenz am Fuschlsee in Österreich. Dabei zeigte er auf, wie sich auch in Zeiten niedriger Renditeerwartungen noch Erträge generieren lassen können, die über dem reinen Kapitalerhalt liegen.

Exemplarisch für die Umsetzung der vorgestellten Strategie steht das BKC Treuhand Portfolio, das erst kürzlich im Rahmen der "Stiftungsfondsstudie 2019" vom Gastgeber der Konferenz, dem unabhängigen Beratungsinstitut FondsConsult, ausgezeichnet worden ist.

Veröffentlichungen

Auszeichnungen

Markttest Stiftungsvermögen 2019

Erneut Top-Platzierung für das BKC Asset Management

Zum 5. Mal in Folge hat die Bank für Kirche und Caritas (BKC) beim renommierten „Markttest Stiftungsvermögen“ der Fuchs | Richter Prüfinstanz eine Top-Platzierung als einer der besten Vermögensmanager für gemeinnützige Stiftungen erreicht:

In den Kategorien „Investmentkompetenz“ und „Service“ belegt das Asset Management der BKC den ersten Platz - jeweils mit der Note "SEHR GUT" - und lässt damit prominente Wettbewerber hinter sich.

Ausgezeichnete Stiftungsberatung

Platz 1
in der Kategorie
"Investmentkompetenz"

Platz 1
in der Kategorie
"Serviceangebot"

Fazit:

„Bei der BKC ergeben Personal, Investmentprozess, historische Ergebnisse und die robuste Ausgestaltung des Stiftungsportfolios ein überzeugendes Gesamtbild zur Investmentkompetenz des Hauses.“


Berlin, Mai 2019, Ralf Vielhaber, Chefredakteur Fuchsbriefe

Kategorie "Investmentkompetenz"

Wie das aktuelle Ranking der Fuchs | Richter Prüfinstanz offenbart, verfügen nur wenige Banken über einen Investmentprozess, der auch in der aktuellen Niedrigzins-Phase den besonderen Ansprüchen von Stiftungen gerecht wird:

  • Erhalt des Stiftungskapitals und
  • Erzielen der für die Stiftungsarbeit notwendigen Erträge.

Die BKC verfügt jedoch über diesen Prozess, wie ihre Top-Platzierung in der zentralen Kategorie „Investmentkompetenz“ zeigt. Bewertet wurden das künftig zu erwartende Rendite-Risiko-Verhältnis, die historischen Rendite- und Risiko-Kennzahlen und die Nachvollziehbarkeit des Investmentprozesses.

Kategorie "Service"

In der Kategorie „Service“ punktete die BKC durch ihr breites Angebot, angefangen bei der Unterstützung bei Gründung einer Stiftung, über die Portfolioberatung, Erstellung von Anlagerichtlinien und der Erarbeitung einer spezifischen Nachhaltigkeitspositionierung bis hin zum Zusammenführen von Stiftern und Stiftungen mit Spendern.
"Die hauseigene Expertise auf dem Gebiet des nachhaltigen Investments ist vorbildlich. Auch sonst glänzt die BKC mit einem beinahe lückenlosen Serviceangebot für Stiftungen."
(Auszug aus dem Report "Stiftungsvermögen 2019: So legt eine Stiftung heute an")

Als besondere Dienstleistung stellt die BKC Stiftungskunden ihr BKC-Kompendium „Kirchliche Stiftungen" zur Verfügung. Gleiches gilt für den gemeinsam mit dem Bundesverband Deutscher Stiftungen entwickelten „BKC Stiftungsradar“, der die Erarbeitung einer individuell passenden, nachhaltigen Anlagestrategie ermöglicht.

Bernhard Matthes, Leiter Portfoliomanagement bei der BKC, sieht die auch in diesem Jahr wieder sehr gute Platzierung im „Markttest Stiftungsvermögen“ als Ansporn und Bestätigung für die Multi-Asset-Value Philosophie des Hauses. „Die Niedrig- und Nullzinspolitik der Notenbanken macht es Stiftungen sehr schwer, die Erträge zu erzielen, die sie zur Erfüllung ihres Stiftungszwecks benötigen. Viele gemeinnützige Stiftungen sind in einer schwierigen Lage. Wollen sie weiterhin erfolgreich das Gemeinwohl unterstützen, müssen sie ihre Anlagestrategie anpassen“, so Matthes weiter.