Strategie

Mit dem BKC Emerging Markets Renten wird Anlegern die Möglichkeit gegeben, in die attraktivsten Rentenmärkte der Schwellenländer und Frontiermärkte zu investieren. Denn zahlreiche Schwellenländer bieten auch heute Renditen, die deutlich über der Inflation liegen. Viele dieser Länder haben in den letzten Jahren entscheidende Strukturreformen umgesetzt um stabile Wachstumsraten zu erreichen, die Lage bei Auslandsverschuldung und Reserven zu verbessern und nicht zuletzt Investoren glaubhaft zu schützen.

Der BKC Investmentansatz kombiniert Aspekte des Value Investing mit traditioneller Makroanalyse und empirischer Sozialforschung

Der Fonds bietet Anlegern Zugang zu Lokalwährungsanleihen sowie Hartwährungsanleihen in EUR und USD (je 33,3% strategische Gewichtung). Staats- wie Unternehmensanleihen unterschiedlicher Bonitätsklassen gehören zum Anlageuniversum. Wie alle BKC-Fonds unterliegt auch der BKC Emerging Markets Renten einem strengen Nachhaltigkeitskonzept: Die Einzelwertauswahl stützt sich auf den hauseigenen BKC-Kriterienfilter, der auch in den Eigenanlagen der Bank Anwendung findet.

Die unabhängige Mischstrategie ermöglicht Teilhabe an allen grundlegenden Risikoprämien der Assetklasse

Stammdaten

Fondsdaten:

Fondsbezeichnung: BKC Emerging Markets Renten
WKN:
A2AQZJ
ISIN: DE000A2AQZJ8
KVG:
Universal-Investment-Gesellschaft mbH
Verwahrstelle:
DZ Bank AG
Fondsberater:
Bank für Kirche und Caritas eG
Fondskategorie:
Rentenfonds international, Emerging Markets Ausrichtung
Benchmark:
Keine - Unabhängige EM Mischstrategie
Auflegung:
01.12.2016
Fondsgeschäftsjahr:
01.01. bis 31.12.
Ertragsverwendung: Ausschüttend
Nachhaltigkeit: Strenge Filtersystematik, die auch in den Eigenanlagen der Bank für Kirche und Caritas eG Anwendung findet, wird im Managementprozess berücksichtigt (Ausschlusskriterien und Best In Class Ansatz)
Ausgabeaufschlag: Max. 2,00%
Laufende Kosten: 0,98%

Die Chancen im Einzelnen

  • Mehrertragspotential in den Emerging Markets gegenüber traditionellen Rentenanlagen
  • Breite Streuung zwischen Staats- und Unternehmensanleihen in Hart- und Lokalwährungen
  • Das aktive Management strebt einen Mehrertrag gegenüber einer passiven Anlage an
  • Prinzipien der nachhaltigen Geldanlage werden im Managementprozess berücksichtigt

Die Risiken im Einzelnen

  • Fondsvermögen ist den allgemeinen Markt-, Kurs-, Bonitäts- und Währungsrisiken der im Bestand befindlichen Wertpapiere ausgesetzt
  • Erhöhte Schwankungsbreite gegenüber reinen festverzinslichen EUR Anlagen
  • Negative Gesamtperformance auf kurze,mittlere und längere Zeiträume möglich – Anleger sollten einen Anlagehorizont von mindestens fünf Jahren und eine erhöhte Risikotoleranz aufweisen

Erwerbbarkeit

Sie sind bereits BKC-Kunde? Dann kontaktieren Sie einfach direkt Ihren Kundenberater oder teilen Sie uns hier ihren Wunsch mit.

Sie möchten über eine Drittbank ordern? Lassen Sie uns eine Nachricht zukommen und erfahren Sie alles Wichtige zum Orderprozess.

Dies ist eine Werbeinformation und ersetzt keine Anlageberatung. Bitte beachten Sie unseren unten angebrachten Hinweis zu Risiken von Anlageprodukten.